Skip to main content
23. April 2022

Wiener Bildungsstadtrat lässt Schüler einmal mehr im Stich

Mitten im Schuljahr müssen nun die, von der Stadt Wien für die Schulen zur Verfügung gestellten Leih-Laptops retourniert werden. Lehrer wie Schüler stellt dies vor große Probleme, schließlich ist die EDV-Ausstattung in zahlreichen Bildungseinrichtungen mehr als unzureichend.

Bundesobmann Maximilian Krauss

Bundesobmann Maximilian Krauss

„Wieso hat man die Zeit nicht genutzt und eine vernünftige Bedarfserhebung gemacht, um die Schulen rechtzeitig mit Laptops und Computer auszustatten“, fragt der Bundesobmann der Freiheitlichen Jugend, Klubobmann Maximilian Krauss und ergänzt: „Es ist ein Armutszeugnis des Bildungsressorts, dass es in der Bundeshauptstadt nicht möglich ist, Schulen mit der heutzutage notwendigen Technik auszurüsten. Schüler brauchen PCs, nicht alle Eltern können sie sich jedoch problemlos leisten. Anstatt in den wichtigen Bereich Bildung zu investieren, verschleudert man das Geld lieber in Massentests für Schulen.“

Krauss fordert von Bildungsstadtrat Wiederkehr umgehendes Handeln und die Garantie, dass jeder Schüler, der einen Laptop benötigt, diesen auch zur Verfügung gestellt bekommt und die Leihgeräte nicht mitten im Schuljahr wieder einkassiert werden.

© 2022 Ring Freiheitlicher Jugend. Alle Rechte vorbehalten.