Skip to main content
17. Oktober 2022

Freiheitliche Jugend fordert Aussetzung der Staatsbürgerschaftsvergabe

Auch Familienzusammenführung muss gestoppt werden

Bundesobmann Maximilian Krauss

Bundesobmann Maximilian Krauss

Für den Obmann der Freiheitlichen Jugend, LAbg. Maximilian Krauss, ist angesichts der massiven Asylwelle, von der Österreich gerade überrollt wird, klar, dass auch eine Aussetzung der Staatsbürgerschaftsvergabe an nicht Europäer zu erfolgen hat:

„Wir müssen jeden noch so kleinen Anreiz, als Glücksritter nach Österreich zu pilgern, im Keim ersticken. Dazu zählt auch, dass deutlich gemacht wird, dass es keine Chance auf eine Staatsbürgerschaft geben kann. Ebenfalls muss der Familiennachzug umgehend eingestellt werden. Es kann nicht sein, dass jene, die Asyl bekommen, ungehindert ihre mehrköpfigen Familien nachholen können.

Zahlreiche österreichische Familien leiden unter der massiven Inflation und einhergehenden Teuerung. Geld für Zuwanderer aufzuwenden, die niemals ins System eingezahlt haben und dadurch das Budget weiter zu belasten, womit die Pro-Kopf-Verschulden weiter ansteigt, ist der falsche Weg. Irgendwo muss einfach einmal ein Schlussstrich gezogen werden“, ist Krauss sicher.

© 2022 Ring Freiheitlicher Jugend. Alle Rechte vorbehalten.