Skip to main content
17. Februar 2022

Chaos an Wiener Schulen ist vorprogrammiert

Die neuen Corona-Regeln Wiener Schulklassen betreffend sind an Absurdität nicht zu überbieten und werden, so Lehrervertreter, zum totalen Chaos führen. Der Bundesobmann der Freiheitlichen Jugend Österreich Maximilian Krauss kritisiert NEOS-Bildungsstadtrat Wiederkehr scharf für die Umsetzung dieser Maßnahmen.

Bundesobmann Maximilian Krauss

Bundesobmann Maximilian Krauss

„Zweimal geimpfte sowie genesene Kinder dürfen also bei einem Corona-Fall in der Klasse weiter im Unterricht bleiben, die anderen werden nachhause geschickt. Hybridunterricht funktioniert jedoch nicht, monieren Schulexperten. Die Konsequenz ist zum einen, dass zahlreiche Kinder wieder wichtige Unterrichtsstunden versäumen und zum anderen einmal mehr aus ihrem Schulalltag gerissen werden. Hinzu kommt der soziale Druck auf die Kinder, da es durch dieses Vorgehen zu einer Ungleichbehandlung kommt, die sie nicht verstehen können. Ich fürchte, damit will man von Seiten der Stadt Wien künstlich Druck auf die Eltern ausüben, ihre Kinder impfen zu lassen. Ich fordere den Bildungsstadtrat auf, diesen Unsinn abzustellen und auch an den Schulen endlich wieder zur Normalität zurückzukehren.“

© 2022 Ring Freiheitlicher Jugend. Alle Rechte vorbehalten.