Skip to main content
10. Februar 2021

Wir fordern Viren-Luftreinigungsgeräte in allen Klassenräumen Wiens

Bundesobmann Maximilian Krauss fordert abermals die Installation von Viren-Luftreinigungsgeräten in allen Wiener Klassenräumen.

„Traiskirchen hat es rechtzeitig zum Schulstart geschafft, derartige Viren-Luftreinigungsgeräte zu installieren. Auch Kindergärten werden dort in Kürze mit dieser Technologie ausgestattet sein. Die FPÖ-Wien hat bereits am 03. Dezember 2020 die Forderung nach Filteranlagen im Kampf gegen die Verbreitung des Coronavirus in Klassenzimmern erhoben. Von der SPÖ oder dem neuen NEOS-Bildungsstadtrat Wiederkehr hören wir bis heute keinen Muks dazu“, hält Krauss fest. Zwtl.: Derartige Anlagen können innerhalb einer halben Stunde 90 % der Aerosole entfernen „Es gibt keinen faktischen Grund, eine derartige Technologie in Wien abzulehnen. Derartige Hochleistungsfilter sind nicht nur ein effektiver Schutz vor Corona, sondern auch vor anderen Viren, die Krankheiten verursachen können. Bei tiefwinterlichen Temperaturen die Klassenzimmerfenster ständig offenzuhalten, ist eine Steinzeit-Methodik, die zu Recht von frierenden Schülern und erzürnten Lehrern kritisiert wird. Abgesehen davon ist es außerdem weder energiebewusst noch umweltfreundlich“, so Krauss, der Bildungsstadtrat Wiederkehr gerne zu einem Schul-Lokalaugenschein abseits seiner NEOSphäre einlädt.

© 2021 Ring Freiheitlicher Jugend. Alle Rechte vorbehalten.