Skip to main content
03. Jänner 2020

Schwarz-Grüne Linksregierung ist fatal für Österreichs Jugend

„Die schwarz-grüne Linksregierung ist fatal für Österreichs Jugend. Künftig werden in diesem Land die Willkommensklatscher und die abgehobenen Klima-Dauerschulschwänzer das Sagen haben. Das ist schlecht für das Land und schlecht für die österreichischen Jugendlichen“, so der Bundesobmann der Freiheitlichen Jugend, Stadtrat Maximilian Krauss.

Krauss weist darauf hin, dass die Jugend im Regierungsprogramm stiefmütterlich behandelt werde. „Außer der schon bekannten linken Klimahysterie gibt es keine konkreten Zukunftskonzepte für die Jugendlichen.“

Dass die ÖVP mit den Grünen einen restriktiven Asyl- und Zuwanderungskurs fahre, glaube sowieso niemand in diesem Land. Der Umfaller von Kurz und Co. beim Thema Abschiebung von Asylwerbern mit negativem Asylbescheid, die eine Lehre absolvieren, zeige wohin die Reise gehe. „Schon in der türkis-blauen Regierungszeit hat die FPÖ eine strikte Migrationspolitik vorgegeben und die ÖVP hat überall gebremst. Jetzt versuchen die Schwarzen mit reinen Ankündigungen die Bürger zu täuschen wo es nur geht“, kritisiert Krauss.

„Die FPÖ ist und bleibt die einzige Partei, die ohne Wenn und Aber auf der Seite der österreichischen Jugendlichen steht. Wir gehen unseren heimatbewussten Weg mit aller Konsequenz weiter“, betont der Obmann der Freiheitlichen Jugend.

© 2020 Ring Freiheitlicher Jugend. Alle Rechte vorbehalten.