Skip to main content
15. November 2016

Lehrausbildungskurs für 17 Asylanten kostet 240.000 Euro

Seit September absolvieren 17 Asylanten aus Afghanistan, Syrien und Albanien einen Vorbereitungskurs für eine Tourismuslehre an der Landesberufsschule Bad Gleichenberg. Der Schwerpunkt des Kurses liegt in der Verbesserung der Deutschkenntnisse und in der Vermittlung der erforderlichen Grundlagen für die Beteiligung am österreichischen Arbeitsmarkt. Zudem erhalten die Asylwerber im Alter von 15 bis 25 Jahren die erforderlichen Grundkenntnisse im Bereich Küche und Service.

14.000 Euro Kurskosten pro Person

Der Kurs dauert bis Juni 2017 und kostet pro Person – inklusive Unterkunft und Deckung des Lebensunterhaltes – knapp 14.000 Euro, insgesamt also rund 240.000 Euro. Diese Kosten teilen sich AMS, Land Steiermark sowie Wirtschafts- und Sozialministerium.

Die freiheitliche Jugendsprecherin Liane Moitzi sieht in dem Ausbildungskurs eine falsche Prioritätensetzung der Landesregierung im Kampf gegen den Lehrstellenmangel. „Über 1.000 junge Steirer sind zurzeit auf der schwierigen Suche nach einem Lehrplatz. Ich erwarte mir, dass man die eigene Jugend unterstützt, anstatt das Geld für Kurse für Asylanten auszugeben“, kritisiert Moitzi.

© 2020 Ring Freiheitlicher Jugend. Alle Rechte vorbehalten.