Skip to main content
05. April 2018

Kopftuchverbot in Kindergärten und Volksschulen Schritt in die richtige Richtung

Nachdem nun im Auftrag von Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Heinz-Christian Strache die rechtliche Prüfung für die Ergänzung im Bildungsgesetz erledigt wurde, ist es nur noch eine Formsache im Ministerrat, das Kopftuchverbot für Kindergärten und Volksschulen zu beschließen. Als „mutiger Schritt in die richtige Richtung“ begrüßt der geschäftsführende RFJ-Bundesobmann Dr. Michael Raml die Entscheidung der neuen Regierung, dem politischen Islam in Bildungseinrichtungen Einhalt zu gebieten.

„Schließlich ist es doch unsere Pflicht, jungen Mädchen ein selbstbestimmtes und gleichberechtigtes Leben in unserer Gesellschaft zu ermöglichen und sie vor Einflüssen des politischen Islam zu schützen“, führt der Jungpolitiker weiter aus. „Insbesondere in Bezug auf die Entwicklung im Kindesalter ist es sehr wichtig, Symbole und Kleidungsstücke, die hierbei einen negativen Einfluss haben könnten, von den Kindern fernzuhalten“, erklärt Raml und ist damit auf einer Linie mit den führenden Experten.

„Dadurch, dass die Regierung viele Gespräche mit Menschenrechtsexperten und Soziologen führt und auch Betroffene in den Gesetzgebungsprozess einbinden möchte, ist auch gewährleistet, dass hier niemand übergangen wird“, freut sich der Jungabgeordnete aus dem Bundesrat über die Vorgehensweise der Verantwortlichen. „Das, was letztendlich aber zählt und was wir auch als Freiheitliche Jugend immer wieder fordern“, so Raml weiter, „ist die Verbannung von Strömungen des politischen Islam aus unseren Bildungseinrichtungen. Das Kopftuch ist kein Symbol für eine gleichberechtigte Welt der Geschlechter. Unsere Kinder haben das Recht auf Bildung, ohne durch Kleidungsstücke bereits in jungen Jahren unterdrückt zu werden.“ Abschließend stellt der Jungfreiheitliche klar: „Wir als Freiheitliche Jugend stellen uns entschieden gegen jegliche radikale Tendenzen in Schulen und Kindergärten und begrüßen alle Maßnahmen der Regierung, welche der Eindämmung solcher Tendenzen dienen.“

© 2018 Ring Freiheitlicher Jugend. Alle Rechte vorbehalten.