Skip to main content
10. April 2019

Jungabgeordnetentreffen der Freiheitlichen Jugend war voller Erfolg

In gemütlicher Atmosphäre wurden Meinungen ausgetauscht und Diskussionen angeregt

Hocherfreut über die rege Teilnahme beim Treffen der Jungabgeordneten der Freiheitlichen Jugend zeigen sich die beiden Bundesobmänner der Jugendorganisation, StR Maximilian Krauss und StR Michael Raml: "Es ist immer schön zu sehen und ein großartiger Beweis dafür, welch Qualität in den Reihen der Freiheitlichen Jugend steckt, wenn so viele junge Mandatare zusammenkommen und sich austauschen." Vergangenen Donnerstag, den 4. April, trafen sich freiheitliche Jungpolitiker aus ganz Österreich in Leoben zum Seminarbesuch und zum anschließenden Gedankenaustausch. "Da Weiterbildung bei uns großgeschrieben wird, konnten wir den renommierten Juristen MMag. Dr. Michael Schilchegger dafür gewinnen, ein Seminar über Rechtssicherheit im Social Media Bereich für uns abzuhalten", fährt Krauss fort.

"Der Nenner, den alle anwesenden Jungmandatare gemein haben, sind die politischen Wurzeln, die bei jedem in der Freiheitlichen Jugend liegen", sind der Wiener und der Linzer Stadtrat stolz, dieser Organisation vorstehen zu dürfen. "Dieses Treffen ist ja nicht nur Beweis dafür, dass unsere Jugendbewegung ihre Mitglieder toll ausbildet und auf ihrem Weg zum Entscheidungsträger von morgen begleitet, sondern auch dafür, dass bei uns niemand auf seinen politischen Ursprung vergisst", ist Raml von seinen Leuten überzeugt. "Und dass bei uns ein geselliger Ausklang mit anregenden Diskussionen fast obligatorisch ist, zeugt ja schließlich auch davon, dass wir allesamt keine Kinder von Traurigkeit sind", lachen die zwei Jungpolitiker abschließend.

© 2019 Ring Freiheitlicher Jugend. Alle Rechte vorbehalten.